Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Statt Neujahrsempfang: ödp lädt zum Empfang für Passauer Senioren

Bunter Nachmittag mit Kulturprogramm am 1. Februar im Redoutensaal --- Urban Mangold senior am Klavier --- Konditor Alexander Mangold serviert Kuchen

 

Einen Empfang für die Passauer Senioren anstelle eines Neujahrsempfangs plant Oberbürgermeisterkandidat Urban Mangold. "Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass vor allem die Senioren über die bauliche Entwicklung in der so genannten Neuen Mitte beunruhigt sind und das Stadtbild bewahren wollen. Darüber wollen wir sprechen und auch die speziellen Anliegen der älteren Menschen in Passau anhören", so Urban Mangold.

 

Die Veranstaltung beginnt am 1. Februar um 15.00 Uhr im Großen Redoutensaal. Geboten wird ein bunter Nachmittag mit einem kulturellen Programm. So wird beispielsweise Fotografenmeister Michael Geins einen Bildervortrag über "unser schönes altes Passau" halten und "Stadtfuchs" Matthias Koopmann in die Rolle des fürstbischöflichen Hofmarschalls Graf von Arco schlüpfen. Es wird Kuchen aus der Konditorei von Alexander Mangold, dem Bruder des OB-Kandidaten, serviert. Außerdem spielt Urban Mangold sen. alte Wiener Kaffeehausschlager auf dem Klavier. Bernd Scheibner berichtet über seine Arbeit im Seniorenbeirat und Paul Saffenreuther steuert musikalische Einlagen bei. Alle interessierten Bürger sind eingeladen. Telefonische Anmeldungen sind unter 0851/931131 möglich.

 

Passau muss nach Ansicht der ödp "seniorengerechter werden, mehr Ruhezonen mit altersgerechten Sitzbänken anbieten und mehr Schatten spendende Bäume in der so genannten Neuen Mitte pflanzen", fordert Mangold. Auf Initiative der ödp werde bereits die Verwirklichung eines zentrumsnahen Seniorentreffpunkts mit Spielflächen für Boccia, Boule, Schach, Sitzmöglichkeiten und Tischen geprüft.

 

Die städtischen Seniorenheime will die ödp "auf jeden Fall unter kommunaler Trägerschaft belassen. Das Veranstaltungsprogramm für Senioren soll nach deren Vorschlägen erweitert werden".

 

 


Die ÖDP Ansbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen