Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ödp zeigte Film "Der große Ausverkauf" über die Auswirkungen der Globalisierung

Weitere Filme werden im Rahmen des Kommunalwahlkampfs gezeigt

Mit "Der große Ausverkauf" startete die Ökologisch-Demokratische Partei eine Filmreihe eine Filmreihe über die Dimensionen der weltweiten Umwelt- und Klimazerstörung. "Das Filmangebot ist für uns ein wesentlicher Beitrag im Rahmen eines sachlichen Kommunalwahlkampfes. Wir wollen über wichtige Zusammenhänge die Möglichkeit zur Information anbieten", erläutert Kreisrat Robert Auberger die Absicht der Filmreihe.

 

"Der große Ausverkauf" befasst sich mit den Ursachen und Auswirkungen der Globalisierung: "Um das Wirtschaftwachstum zu steigern, wird immer mehr zum Mittel der Privatisierung gegriffen. In den Slums Südafrikas genau so wie in England oder auf den Philippinen und in Bolivien. An Beispielen aus vier verschiedenen Winkeln dieser Erde berichtete Filmemacher Florian Opitz von Menschen, die kämpfen müssen, um mit dem vermeintlichen wirtschaftlichen Fortschritt mithalten zu können, wenn sie seiner Unmenschlichkeit nicht zum Opfer fallen wollen", erläutert Landratskandidatin Anita Hofbauer wesentliche Grundzüge des Inhalts. "Letztendlich geht der Film die Frage nach einem sinnvollen Leben und einem sinnvollen Umgang auf unserem Planeten nach", so Hofbauer. Der nächste Film in der ödp-Reihe heißt "We feed the world" und wird am Mittwoch, 6. Februar 2008, um 19.30 in der Filmgalerie Bad Füssing gezeigt.

 

Damit möglichst viele Jugendliche und junge Erwachsene den Film sehen können, übernimmt der ödp-Kreisverband die Eintrittskosten für alle Schüler und Jugendliche. Für Erwachsene ist der Eintritt auf 4 Euro ermäßigt. Nach der Filmvorführung besteht die Möglichkeit, mit Landratskandidatin Anita Hofbauer und Kreisrat Franz Sebele zu diskutieren.


Die ÖDP Ansbach verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen